Kultur der Partizipation: Frauen- und Friedensförderung

Facebook
Download als PDF

«fepa encourages peer-to-peer learning through developing synergies between youth organizations at different stages of organizational growth and development.» – YETT

«fepa has helped to ensure the relevance of youth and young women’s voices in the development discourse in Zimbabwe» – YETT

Kultur der Partizipation

Ausgehend von einem Wirkungsmodell, in dem die zivilgesellschaftlichen Akteure eine zentrale Rolle spielen für eine demokratische und wohlfahrtsförderliche Transformation in Simbabwe, unterstützt fepa die Arbeit des «Youth Empowerment and Transformation Trust» (YETT) im Rahmen eines übergeordneten, langjährigen Partnerschaftsprogrammes. Im Zentrum steht die Förderung junger Frauen und die Förderung des Friedens.

Aktuell

  • 2020 werden 4 Jugendorganisationen unterstützt. Sie setzen Aktivitäten im Bereich Konfliktprävention und Friedensförderung, sowie zur Stärkung junger Frauen um. YETT vernetzt, trainiert und coacht die AkvisitInnen und begleitet die Aktivitäten der Jugendorganisationen. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Jugendorganisationen finden Sie hier.
  • Die Direktorin von YETT, Rosewita Katsande, war im März 2020 für einen Austauschbesuch in der Schweiz.
  • COVID-19: YETT engagiert sich für eine gute Information der jungen Menschen.
  • Förderung junger Frauen: Women Rise Leadership Trainings
Ermächtigung und Vernetzung

Youth Empowerment and Transformation Trust (YETT) ist ein Netzwerk von über 40 im Jugendbereich tätigen lokalen Organisationen. 2004 von fepa mitgegründet, ist YETT heute zu einer der wichtigsten simbabwischen Organisationen geworden, die jungen Menschen dabei hilft, sich so zu organisieren und zu vernetzen, dass die Jugend bei der friedlichen und demokratischen Umgestaltung der Gesellschaft auf allen Ebenen mitreden kann.

Junge Menschen machen 60% der Bevölkerung Simbabwes aus. Dennoch hatten sie bisher kaum Einfluss auf die Gestaltung des Landes. Zudem stehen sie oft im Zentrum von Konflikten und werden von den politischen Kontrahenten für ihre Zwecke instrumentalisiert.
Dazu kommen die hohe Jugendarbeitslosigkeit und die desolate Situation des Erziehungswesens.

Zielgruppe von YETT sind junge Frauen und Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren mit unterschiedlichem Hintergrund: städtisch wie ländlich, christlich wie säkular, Studierende wie arbeitslose SchulabgängerInnen, sowie Jugendliche unterschiedlicher ethnischer Herkunft.
Ein besonderes Augenmerk liegt auf der aktiven und gleichberechtigten Beteiligung von jungen Frauen und von Jugendlichen mit einer Behinderung.

Mit der finanziellen Unterstützung von fepa fördert YETT in diesem Jahr lokale Jugendaktivitäten im Bereich Frauenförderung und Frieden. Jede dieser Aktivitäten ist für die durchführende Jugendorganisation ein Schlüsselprojekt dank dem sie neue Vorgehensweisen lernt, neues Wissen erlangt, neue Mitglieder gewinnt und neue Vernetzungen schaffen kann. Zudem führt YETT 2020 einen fünftägigen Workshop für junge Frauen aus dem ganzen Land durch.

fepa PartnerorganisationYouth Empowerment und Transformation Trust
OrtGanz Simbabwe
ZielgruppeJugendliche in Community Based Organisations
fepa Beitrag 2018CHF 20’000
fepa Beitrag 2019CHF 22’000
fepa Beitrag 2020CHF 30’000

Finanzielle Unterstützung ab 10’000 CHF seit 2017

  • Missionshaus Bethlehem
  • Gemeinde Riehen
  • Reformierte Kirche Luzern
  • Kantone BS, SG

Weiterführende Informationen