Kultur der Partizipation

Facebook
Download als PDF

Kultur der Partizipation

Ausgehend von einem Wirkungsmodell, in dem die zivilgesellschaftlichen Akteure eine zentrale Rolle spielen für eine demokratische und wohlfahrtsförderliche Transformation in Zimbabwe, unterstützt fepa die Arbeit des «Youth Empowerment and Transformation Trust» (YETT) im Rahmen eines über-geordneten, langjährigen Partnerschaftsprogrammes.

Aktuell

Nach dem stillen Putsch vom November 2017 engagieren wir uns 2018 umso mehr dafür, dass die Zivilgesellschaft Spielräume für eine demokratische Transformation einfordern und nutzen kann. 2018 sind wir im Bereich Friedensförderung aktiv und stärken junge Frauen.

Ermächtigung und Vernetzung

Youth Empowerment and Transformation Trust (YETT) ist ein Netzwerk von rund 30 im Jugendbereich tätigen lokalen Organisationen. 2004 von fepa mitgegründet, ist YETT heute zu einer der wichtigsten zimbabwischen Organisationen geworden, die jungen Menschen dabei hilft, sich so zu organisieren und zu vernetzen, dass die Jugend bei der friedlichen und demokratischen Umgestaltung der Gesellschaft auf allen Ebenen mitreden kann.

Junge Menschen machen 60% der Bevölkerung Zimbabwes aus. Dennoch hatten sie bisher kaum Einfluss auf die Gestaltung des Landes. Zudem stehen sie oft im Zentrum von Konflikten und werden von den politischen Kontrahenten für ihre Zwecke instrumentalisiert.
Dazu kommen die hohe Jugendarbeitslosigkeit und die desolate Situation des Erziehungswesens.

Zielgruppe von YETT sind junge Frauen und Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren mit unterschiedlichem Hintergrund: städtisch wie ländlich, christlich wie säkular, Studierende wie arbeitslose SchulabgängerInnen, sowie Jugendliche unterschiedlicher ethnischer Herkunft.
Ein besonderes Augenmerk liegt auf der aktiven und gleichberechtigten Beteiligung von jungen Frauen und von Jugendlichen mit einer Behinderung.

Mit der finanziellen Unterstützung von fepa setzt YETT 2018 mindestens fünf lokale Jugendaktivitäten um. Jede dieser Aktivitäten ist für die durchführende Jugendorganisation ein Schlüsselprojekte für Jugendorganisationen mit denen sie neue Vorgehensweisen lernen, neues Wissen erlangen, neue Mitglieder gewinnen und neue Vernetzungen schaffen können.

 

Folgende typische «Schlüsselaktivitäten» der Bereiche «Young Women Development» und «Peace Building» fanden in den letzten Jahren statt:

  • «Her Sports Day», welcher eine Plattform für junge Frauen schafft, bei der friedliche Beteiligung von Frauen an lokalen Entscheidungen und Service gefördert wird. Daran nehmen 280 junge Frauen und 123 junge Männer teil.
  • Die Unterzeichnung der «Bulawayo Youths Peace Charter» im Juni 2017. 211 junge Frauen und 175 junge Männer nehmen daran teil.
  • Veranstaltungen am internationalen Tag der Jugend. Zum Beispiel mit 400 Jugendlichen (200w/200m): Sie reflektieren die Situation von Jugendlichen in der Gesellschaft mit Theater und Diskussionsgruppen und trainieren sich selber dabei in einer Kultur des friedlichen Dialogs.
  • «Know your rights campaign» von den «Youth Initiatives for Community Development» in Mutoko. 75 Jugendliche nehmen an den Trainings teil, welche die Grundlagen einer rechtebasierten Entwicklungsperspektive diskutieren.
  • «Expanding democratic space for young women» welche transformative Führungstrainings, intergenerationelle Dialoge und Mentoring 62 jungen Frauen anbietet.
  • «Empowerment Workshop» für Mädchen, realisiert von «Spark Read Zimbabwe» mit 113 Teilnehmerinnen, welche zusammen an den Themen Kinderrechte und sexuelle und reproduktive Rechte arbeiten.
  • «Young Women Can» Konferenz in einem Township in der Nähe von Harare, öffentliche Diskussion zu den Obstakeln der vollen Partizipation der Frauen auf der Ebene der lokalen Entscheidungsfindungsprozesse.

fepa Partnerorganisation Youth Empowerment und Transformation Trust
Ort Ganz Zimbabwe
Zielgruppe Jugendliche in Community Based Organisations
fepa Beitrag 2016 mindestens CHF 23’000
fepa Beitrag 2017 CHF 35’000
fepa Beitrag 2018 CHF 35’000

Weiterführende Informationen

Homepage unserer Partnerorganisation YETT