Positiv Leben mit HIV/AIDS

Facebook
Download als PDF

„Positiv Leben“ mit HIV/AIDS

Die fepa Partnerorganisation BHASO ist aus einem Netzwerk von Selbsthilfegruppen entstanden. Gemeinsam engagieren wir uns zugunsten der Menschen mit HIV/Aids in der Provinz Masvingo in Zimbabwe. Informationsnetzwerke, Selbsthilfegruppen und der anwaltschaftliche Einsatz für die Rechte der Betroffenen und deren Zugang zu medizinischer Behandlung ermöglichen ein „positives Leben“.

Aktuell

Wir arbeiten daran, Freiwilligennetzwerke als Ressource dieses Projekts zu reaktivieren.

Selbsthilfe von Menschen mit HIV/Aids

Aus einer Selbsthilfebewegung von Menschen mit HIV/Aids in der Provinz Masvingo entstand 1999 BHASO (Batanai HIV&AIDS Service Organisation, ehemals Batanai). Die Organisation von und für Menschen, die mit HIV/AIDS „positiv“ leben, konzentriert sich zur Zeit darauf, die Selbsthilfegruppen weiter zu stärken.

Die Diagnose Aids ist heute kein Todesurteil mehr. BHASO erreicht mit seinen Aktivitäten rund 800 Unterstützungsgruppen von Betroffenen. Die Stärkung dieser Gruppen steht im Zentrum der Arbeit. Sie sind zuständig für die gegenseitige Hilfe, die Informationsvermittlung sowie für die Interessensvertretung der Betroffenen und damit auch für die Reduktion von Stigmata und Ausgrenzung. Die von dem Selbsthilfenetzwerk ausgebildeten Freiwilligen stellen das Verbindungsglied zwischen Institutionen des Gesundheitssystems und den Betroffenen dar. Dies hat wesentlich zum Erfolg der medizinischen Behandlung Erkrankter beigetragen.
Die Organisation ist in 7 von 8 Distrikten der Provinz Masvingo tätig. Hierbei geniesst sie bei der Bevölkerung ein hohes Ansehen und ist gut mit anderen HIV/Aids-Organisationen sowie mit den Behörden vernetzt.
Dank der Arbeit von BHASO konnte die Stellung und Lebensqualität der von HIV und Aids Betroffenen in der Provinz Masvingo merklich verbessert werden. Dank dezentraler Abgabestellen sind Medikamente selbst in entlegenen Dörfern zugänglich. Über die Unterstützungsgruppen werden wichtige und aktuelle Informationen verbreitet, weswegen sich mehr Menschen testen lassen.

Die Mehrheit der Gruppenmitglieder (rund 70%) sind Frauen. In den letzten Jahren wurden vermehrt Männer und Jugendliche eingebunden. 2015 hat BHASO mit als „Wellness“-Tagen bezeichneten Anlässen erfolgreiche Arbeit mit Männern machen können. Seit 2012 arbeitet BHASO gezielt mit jungen Menschen. Altersgemässe Unterstützungsgruppen für Kinder und Jugendliche werden aufgebaut, in deren Rahmen auch die Rechte der Kinder thematisiert wurden.
Sensibilisierungsarbeit an Schulen trägt dazu bei, die Zahl der Neuansteckungen zu reduzieren und die Diskriminierung von HIV-Positiven SchülerInnen durch Gleichaltrige zu mindern.

fepa Partnerorganisation BHASO
Ort Masvingo Provinz, Zimbabwe
Zielgruppe Menschen mit HIV/AIDS in Selbsthilfegruppen
fepa Beitrag 2016 In Verhandlung

Weiterführende Informationen

Homepage unserer Partnerorganisation BHASO

MedicusMundi Schweiz Bulletin 2013/129 Support Groups Belong To The Community And Not To BHASO