Projekte

Facebook

Projekte

fepa unterstützt acht Projektpartner in Zimbabwe und Südafrika.

Ökologie und Landwirtschaft

Zukunft durch nachhaltige Landwirtschaft: Ein Waldgarten als Teil eines Trainingszentrums für ökologische Agarwirtschaft, Wissensaustausch und Ernährungssicherheit. Zukunft durch nachhaltige Landwirtschaft Für Kleinbauern des Tieflands im südöstlichen Zimbabwe ist der Waldgarten in Chaseyama ein Leuchtturm des ökologischen Wissens und der Würde. Er weist einen Weg aus Umweltzerstörung und Nahrungsunsicherheit. Aktuell Achievements 2021 Bericht zur nachhaltigen Management von Nutztieren auf degradiertem Weideland (HLLM) Ökologische Landwirtschaft im Tiefland von Chaseyama Fragen der Nahrungsmittelsicherheit, der Ökologie und der Stärkung kleinbäuerlicher Strukturen prägen die Entwicklungsperspektiven des ländlichen Raums – auch in Zimbabwe. Die anhaltend schlechte Wirtschaftssituation schwächt dort den Zugang von Bauern

Frauen*rechte und Geschlechtergerechtigkeit: Community of Practice stärkt Aktivismus

Geschlechtergerechtigkeit und mehr Rechte für Mädchen und Frauen Frauen*rechte und Geschlechtergerechtigkeit: Community of Practice stärkt Aktivismus Ganz auf Praxis und Innovation ausgerichtet: Gemeinsam mit rund einem Dutzend, zumeist von jungen Frauen geleiteten Organisationen stärken wir Aktivist:innen und Innovation für eine starke feministische Bewegung. Diese Seite befindet sich im Aufbau - aber es gibt schon einiges zu entdecken. Unter dem Kapitel 'Einleitung' finden Sie eine Beschreibung der Praktiker:innen-Gemeinschaft. Die meisten anderen Kapitel führen Sie zu einzelnen Organisationen und deren Aktivitäten. Einleitung YIELD BLF MDPZ Vision Africa CYDT PYCD GWEN YETT

Farmarbeiter:innen

Leben und Arbeiten auf dem Land: Auf den Farmen der zentralen Karoo ist das Leben hart. Farmarbeiter:innen und ihre Familien helfen sich selbst. Wir unterstützen sie dabei.
Farmarbeiter:innen In Zusammenarbeit mit dem Centre for Rural Legal Studies (CRLS) bestärken wir Farmarbeiter:innen und ihre Familien , welche für die Verbesserung ihrer oftmals verheerenden Lebens- und Arbeitsbedingungen einstehen und ihre Abhängigkeit von den Farmbesitzenden verringern.
Dafür unterstützen wir die Arbeit der Selbsthilfeorganisation CKFCA. Aktuell Die Pandemie hat die Farmarbeiter:innen in Südafrika hart getroffen. Viele Kinder und junge Menschen sind bis heute nicht in die Schule zurückgekehrt. Die CKFCA und

Ausbildungschance für Jugendliche

Handwerk und Lebenshilfe: Junge Menschen ohne Schulabschluss erlernen die Grundlagen eines Handwerks und erhalten Lebenshilfe im Township Kuwadzana Ausbildungschance für marginalisierte Jugendliche «fepa is unique to KSTC in transforming lives of underprivileged youth in personal development hence transforming the communities and the nation at large. If you serve the youth you save the nation» - KSTC Das Kuwadzana Skills Training Centre (KSTC) Das Kuwadzana Skills Training Centre (KSTC) ermöglicht arbeitslosen Frauen und Männern im Township eine Berufsausbildung. 60 bis 100 junge Menschen zwischen 15 und 30 Jahren profitieren von der Ausbildung in Schneidern‚ Design & Inneneinrichtung, Haarstyling oder Schweissen,

Dangwe Arts and Culture Centre

Mit ihrem Kunsthandwerk haben sich ehemalige Strassenkinder ein eigenes Heim geschaffen. Jetzt engagieren sie sich in ihrer Nachbarschaft, nicht zuletzt mit einem Kindergarten. fepa verkauft die Produkte des Dangwe Art-Kollektivs in der Schweiz. Dangwe Arts and Culture Centre «Let the hungry be fed,
the naked be clothed,
the sick be nourished,
the aged protected,
and the infants be cared for» - Dangwe Dangwe Vorschule Seit 2018 betreibt das Dangwe Arts & Culture Centre eine integrative Vorschule für 25 Kinder zwischen 3 und 5 Jahren. Die liebevolle Begleitung entspricht der angewandten Waldorf-Schulpädagogik wobei alle Kinder gezielt gefördert werden. Die frühen Stadien des Lebens bilden

Cabo Delgado

Nothilfe im Krisengebiet: Eine Theatergruppe arbeitet mit Sensibilisierungsarbeit in dem vom Bürgerkrieg betroffenen Pemba, Mosambik auf Konfliktlösungen in der Bevölkerung hin. Nothilfe im Krisengebiet Cabo Delgado Wir führen die Nothilfe vorerst weiter Schlussbericht 2021 Aktuell Oder auf YouTube Hintergrund Seit 2017 wird die Provinz Cabo Delgado im Norden Mosambiks von kriegerischen Wirren heimgesucht. Der Ärger und die Unzufriedenheit der Bevölkerung werden von islamistischen Terroristen und kriminellen Elementen geschürt. Anfang 2021 erreichte der Krieg mit der Eroberung der Distrikthauptstadt Palma einen Höhepunkt. Dabei gerät die Bevölkerung zwischen die Fronten von staatlichen Sicherheitskräften und Aufständischen. Als Folge davon sind 700'000